Integrationskonzepte

Integration ist ein Schlagwort für etwas, was bei uns im Rhein-Sieg-Kreis schon immer gelebt wurde und gesellschaftliche Normalität ist. Gemeinsames Gestalten unserer Gesellschaft zusammen mit möglichst vielen Menschen ist das Rezept, das unseren Kreis so erfolgreich macht. Dazu brauchen wir Menschen, die unsere Gesellschaft und ihre Werte bewahren und mitgestalten, auf die wir zu Recht stolz sein können. Das Integrationskonzept 2016 des Rhein-Sieg-Kreises trägt diesen Gedanken Rechnung. Als Fortschreibung des Konzeptes von 2011 baut es auf bereits bestehenden und tragfähigen Strukturen und Projekten vor Ort auf. Das Papier enthält eine grundsätzliche Ausrichtung für die inhaltliche Arbeit des Kreises. Die Zielsetzungen sind als Selbstverpflichtung und als Richtschnur zu verstehen, an denen sich unser Handeln orientiert.

Gemeinsam ein friedliches und freundliches Miteinander-Leben im Rhein-Sieg-Kreis erreichen

Wir arbeiten täglich daran, möglichst vielen Menschen Zugang zu Bildung, Ausbildung und Arbeit zu ermöglichen. Zugewanderte und bereits hier lebende Menschen wirken jeden Tag zusammen, sie lernen zusammen, sie feiern zusammen und gestalten so gemeinsam ihren Alltag.

Nur so stellen wir sicher, dass wir gemeinsam so leben können, wie es für uns gut und richtig ist. Wir im Rhein-Sieg-Kreis befinden uns auf einem guten Weg.

Selbstverständlich wissen die Menschen in den Städten und Gemeinden am besten, was erforderlich ist. Die Kreisverwaltung steht ihnen zur Seite und unterstützt dort, wo Unterstützung wünschenswert und notwendig ist.

Deshalb wurden politische Parteien, Wohlfahrtsverbände, Migrantenorganisationen, Schulen, andere Bildungseinrichtungen, Beratungsdienste, Verwaltungen des Kreises und der Städte und Gemeinden und alle Menschen, die haupt- und ehrenamtlich im Bereich Integration arbeiten, zur Mitarbeit an der Aktualisierung des Integrationskonzept eingeladen – und viele haben daran mitgearbeitet. Dafür möchten wir uns ausdrücklich an dieser Stelle bei allen Beteiligten bedanken.

Kommunales Integrationszentrum

Der Rhein-Sieg-Kreis hat mit Beschluss des Kreistages und durch Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen ein Kommunales Integrationszentrum eingerichtet.
Zu den Kernaufgaben des Kommunalen Integrationszentrums gehören die Verbesserung der Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte und Integration als Querschnitt. Erster Arbeitsansatz ist hier die interkulturelle Öffnung der gesundheitlichen Versorgung.
Darüber hinaus ist das Kommunale Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises Anlaufstelle für alle, die dazu beitragen wollen, dass Integration gelingt.
Am 06.11.2014 hat das Kommunale Integrationszentrum Rhein-Sieg-Kreis unter Leitung von Antje Dinstühler seine Arbeit im Kreishaus aufgenommen. Das Integrationszentrum ist telefonisch unter der Rufnummer 02241 - 133066 oder per Mail an integration@rhein-sieg-kreis.de  zu erreichen.