Selbständige

Selbständige Erwerbstätigkeit

Haben Sie eine besondere Geschäftsidee?
Die Ausübung einer selbständigen Erwerbstätigkeit kann grundsätzlich im Bundesgebiet mit Aufenthaltserlaubnis lebenden Ausländerinnen und Ausländern erlaubt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
• Es besteht ein übergeordnetes wirtschaftliches Interesse oder ein besonderes regionales Bedürfnis;
• die Tätigkeit lässt positive Auswirkungen auf die Wirtschaft erwarten und
• die Finanzierung der Umsetzung ist durch Eigenkapital oder durch Kreditzusage gesichert.

Hierzu ist bei der Ausländerbehörde ein Antrag auf Änderung der Auflage zur Aufenthaltserlaubnis zu stellen, in dem die vorgenannten Voraussetzungen ausführlich zu erläutern bzw. nachzuweisen sind. Das Antragsformular finden Sie auf der rechten Seite.
Im Ausland lebende Ausländer können über die zuständige deutsche Auslandsvertretung einen entsprechenden Visumsantrag stellen, der sodann der Ausländerbehörde zum Zwecke der Prüfung der Zustimmung weitergeleitet wird, in deren Bereich der Antragsteller seinen künftigen Wohnsitz (nicht Firmensitz) nehmen will.
Nach Zustimmung und Visumserteilung kann die Einreise erfolgen. Danach ist die Anmeldung beim Einwohnermeldeamt der Wohnsitzkommune vorzunehmen und die Aufenthaltserlaubnis bei der Ausländerbehörde zu beantragen.
Nähere Angaben zur selbständigen Tätigkeit sind dem Gesetzeswortlaut des § 21 des Aufenthaltsgesetzes zu entnehmen.