Familie

Familie als Grundlage für die Entwicklung der Kinder
In der Familie lernen Kinder zuerst, wie sie etwas machen können, was wie funktioniert und was richtig und falsch ist. Die Familie begleitet die Kinder, bis sie erwachsen sind. Die Familie sollte die Fähigkeiten der Kinder fördern und stärken - ergänzend zum Kindergarten und zur Schule. Geschieht dies nicht, sind die Kinder gegenüber anderen benachteiligt.
Viele Eltern stellen sich die Frage, wie sie es schaffen sollen, ihre Kinder so zu erziehen, dass sie auf das Leben in dieser Welt gut vorbereitet sind und eine erfolgreiche und glückliche Zukunft haben.
Für Sie als Eltern, die aus einem anderen Land in den Rhein-Sieg-Kreis gekommen sind oder durch die Herkunftskultur ihrer Eltern geprägt wurden, ist Erziehung oftmals auch ein Balanceakt zwischen den Kulturen. Sie müssen die unterschiedlichen Werte und Lebensvorstellungen zweier, manchmal sogar mehrerer Kulturen so in Einklang bringen, dass Ihre Kinder stark, selbstbewusst und erfolgreich ihr Leben hier meistern können. Für diese große Aufgabe braucht es neben der deutschen Sprache viel Wissen und sehr viel Geschick.
Sowohl für Sie wie für Ihre Kinder – vor allem, wenn sie älter werden – ist es manchmal schwer zu erkennen, was für ihre Zukunft das Beste ist. Denn die Erwartungen der Verwandtschaft, des sozialen Umfeldes, der deutschen Gesellschaft und an die berufliche Zukunft der Kinder sind unter einen Hut zu bringen.
Als Eltern müssen Sie aushalten, dass Kinder dabei manchmal andere Wege gehen (müssen) als Sie sich wünschen. Das ist nicht leicht zu akzeptieren. Das geht allen Eltern so. Kommen jedoch andere kulturelle Einflüsse hinzu, ist es noch schwieriger.
Auf dem Weg zum Erwachsenwerden Ihrer Kinder können dabei Probleme entstehen, unter denen sowohl Sie wie auch Ihre Kinder leiden.

Gelebte Vielfalt: Familien mit Migrationshintergrund in Deutschland
In fast jeder dritten Familie in Deutschland hat mindestens ein Elternteil einen ausländischen Pass oder wurde eingebürgert. Die neue Publikation „Gelebte Vielfalt: Familien mit Migrationshintergrund in Deutschland“ nimmt diese Familien in den Blick.
Sie bündelt zentrale Daten der Lebenslage von Familien mit Migrationshintergrund, zur Bildungsteilhabe, zur wirtschaftlichen Situation und beruflichen Integration der Familien sowie zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Aktuelle statistische Daten werden ausgewertet und von Expertinnen und Experten eingeordnet.
Weitere Informationen hier.

Bildungs- und Teilhabepaket - Unterstützungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche
Durch die Leistungen des Bildungs- und Teilhabepakets werden Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem eigenem Einkommen gefördert und unterstützt.
Sie sollen nicht von Kultur, Sport und Freizeit, Mittagessen, Ausflügen und Klassenfahrten, Schülerfahrkosten und Lernförderung ausgeschlossen sein, nur weil das Geld nicht reicht. Ab sofort können diese Kinder und Jugendlichen z.B. bei Ausflügen und Ferienfreizeiten mitfahren, Sport- und Musikangebote nutzen, bei Bedarf Nachhilfe bekommen oder am gemeinsamen Mittagessen in der Schule, der Kindertageseinrichtung, dem Hort oder bei der Tagesmutter teilnehmen.
Im Infoblock auf der rechten Seite finden Sie Infoflyer in deutsch, türkisch und russisch.

Mein Baby - Filme für Eltern in Arabisch
Der Youtube-Channel der Deutschen Liga für das Kind enthält kurze Filme, über Schwangerschaft, Geburt, Früherkennung, Impfen, Flucht, Schreien, Bewegen, Schlafen, Essen, Zähne, Signale des Babys, Stillen und viele weitere Themen. Die Filme sind in arabischer und deutscher Sprache.
Weitere Informationen hier.

Informationen zum Angebot der Familienhebamme
unter Gesundheitsportal des Rhein-Sieg-Kreises

Hilfe bei Fragen der Erziehung
Sie machen sich Sorgen um Ihr Kind? Ständig gibt es Streit. Dazu kommen Probleme in der Schule.
Sie fühlen sich überfordert und wissen nicht mehr, wie Sie Haushalt, Erziehung und eventuell auch noch Arbeit schaffen können? Sie sind unsicher, ob ihre Erziehungsvorstellungen aus dem Heimatland die richtigen sind und Ihre Kinder damit in Deutschland gut klar kommen.
Für all diese Fragen können Sie  Hilfe finden. Beratungsstellen bietet Ihnen kostenlose und vertrauliche, manchmal sogar anonyme Gespräche. Dort können Sie Ihre Situation schildern und bekommen Hilfe, um Ihre Probleme zu lösen. So gibt es unter anderem verschiedene Erziehungsberatungsstellen, den Schulpsychologischen Dienst und Beratungsstellen der freien Jugendhilfe, zum Beispiel der Kinderschutzbund.
Diese und weitere Beratungsmöglichkeiten finden Sie im Info-Block auf der rechten Seite.

Hilfe bei Problemen in der Familie
Wenn Sie in der Familie auf Probleme stoßen, bei denen Sie sich keinen Rat wissen, können Sie sich auch an das Jugendamt wenden.
Das Jugendamt steht Kindern, Jugendlichen und Eltern bei schwierigen Situationen sowohl mit Beratungsangeboten als auch mit geeigneten praktischen Alltagshilfen zur Seite. Sie müssen keine Sorge haben, dass das Jugendamt über Ihren Kopf hinweg Entscheidungen trifft. Vielmehr wird mit der Familie gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten gesucht, mit denen alle Beteiligten einverstanden sind und die dem Wohl des Kindes oder des Jugendlichen entsprechen.
Wenn Sie Probleme haben, warten Sie nicht zu lange. Je eher Sie Hilfe suchen, desto besser kann Ihnen und Ihrer Familie geholfen werden.

Die Bundesegierung hat eine Broschüre "Chancen durch Integration-Ratgeber für Familien" neuaufgelegt in 2 Versionen (deutsch-türkisch, deutsch-russisch). Der Ratgeber richtet sich vor allem an Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und zwar besonders an Familien, die schon länger in Deutschland leben und geht weit über Informationen für Neuzuwanderer hinaus.

Informationen zur Zwangsverheiratung finden Sie hier.