Jugendmigrationsdienst

Jugendmigrationsdienste im Rhein-Sieg-Kreis sind Beratungsstellen für junge Neuzuwanderer/innen und Menschen mit Zuwanderungsgeschichte bei Integrationsproblemen im Alter von 12 bis 27 Jahren.
Sie arbeiten im Auftrag des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend.

Jugendmigrationsdienste beraten bei Fragen oder Schwierigkeiten

- mit der Schule, bei der Arbeit, in der Familie
- zum Aufenthaltsgesetz / den Aufenthaltstiteln
- bei finanziellen Problemen

Jugendmigrationsdienste unterstützen
- bei der Wahl eines Integrations-/Sprachkurses
- bei der Suche nach einer Schule, eines Ausbildungs-/Praktikumsplatz, einer Arbeitsstelle
- bei der Suche nach einer Wohnung

Jugendmigrationsdienste helfen
- bei der Anerkennung von Schul- und Berufsabschlüssen
- beim Schreiben von Lebenslauf und Bewerbungen
- beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen
- bei Problemen mit der ARGE, dem Sozialamt, Ausländeramt und anderen Ämtern

Jugendmigrationsdienste informieren
- über schulische und berufliche Möglichkeiten in Deutschland
- über Freizeitmöglichkeiten
- über Hilfsangebote anderer Einrichtungen, Institutionen und Migrantenselbstorganisationen

Jugendmigrationsdienste planen gemeinsam mit Ihnen die Verwirklichung Ihrer Ziele in Deutschland!

Wenn Sie in Rheinbach, Bornheim, Swisttal, Alfter oder Wachtberg wohnen, unterstützt Sie der
Jugendmigrationsdienst Rhein-Sieg-Kreis linksrheinisch,

wohnen Sie in Siegburg, Troisdorf, Hennef, Lohmar, Niederkassel, Sankt Augustin, Windeck, Eitorf, Much, Neunkirchen-Seelscheid oder Ruppichteroth der
Jugendmigrationsdienst Rhein-Sieg-Kreis rechtsrheinisch,

wohnen Sie in Königswinter oder Bad Honnef der
Jugendmigrationsdienst Bonn

Kontaktdaten siehe Flyer Migrationserstberatung oder Akteure der Migrationsberatung im Rhein-Sieg-Kreis im Infoblock